Sonntag, 5. November 2017

Marvel Cinematic Universe: Ein Guide

Werbung // Markenerkennung, -Nennung und persönliche Empfehlung

Hey Leute!💕
Wie ihr vielleicht wisst bin ich ein riesiger Fan der Filme aus dem Marvel Cinematic Universe, kurz MCU. Ich habe mich schon sehr viel mit den Filmen und ihren Hintergrundgeschichten, sowie den Schauspielern und den Köpfen der Marvel Studios beschĂ€ftigt und möchte euch mit diesem Post einen Guide geben, wenn ihr mit den Marvel Filme anfangen wollt. Denn ich bin ohne eine Ahnung was ich mir damit antue eingestiegen und hatte erstmal ein paar Probleme klarzukommen haha. Deswegen hoffe ich, ich kann vielleicht ein paar von euch helfen, die die Filme sowieso gucken wollten und ein paar von euch animieren, die gedacht hatten die Filme wĂ€ren nichts fĂŒr sie. 
Dieser Post wird mit ziemlicher Sicherheit sehr lang und ausfĂŒhrlich, weil ich nichts vergessen oder auslassen möchte, was irgendwie relevant fĂŒr die Filme ist.

Und in diesem Sinne wĂŒnsche ich euch viel Spaß beim Lesen!💗

Bildquelle



Was ist das Marvel Cinematic Universe?

Das MCU ist eine Ansammlung von inzwischen 17 Filmen, welche man in einer bestimmten Reihenfolge gucken sollte. Es gibt zwei Wege die Filme zu gucken und ich werde euch in diesem Post beide vorstellen. 
Das MCU wurde 2008 mit seinem ersten Film und zwar "Iron Man" geboren. Der Film ist bis heute ein Fan-Favourite und ist wie gesagt der Film mit dem alles begonnen hat (mehr Details spÀter).

In welcher Reihenfolge sollte man die Filme schauen?

Wie schon erwÀhnt gibt es zwei bekannte Wege die Filme zu schauen. Zuerst der konventionelle und wahrscheinlich bekanntere (und einfachere haha).
  1. Iron Man
  2. Der unglaubliche Hulk
  3. Iron Man 2
  4. Thor
  5. Captain America - The first Avenger
  6. The Avengers
  7. Iron Man 3
  8. Thor - The Dark Kingdom
  9. The Return of the First Avenger
  10. Guardians of the Galaxy
  11. Avengers - Age of Ultron
  12. Ant-Man
  13. The First Avenger - Civil War
  14. Doctor Strange
  15. Guardians of the Galaxy Vol. 2
  16. Spider-Man: Homecoming
  17. Thor: Tag der Entscheidung   
Dann gibt es noch den Weg fĂŒr die richtigen Profis (Ich selber hab sie auch noch nicht in dieser Reihenfolge geschaut). Außerdem lasse ich in dieser AufzĂ€hlung die Serien, welche zum MCU gehören außen vor, weil diese nicht unbedingt relevant sind und ich mich mit diesen außerdem nicht auskenne.
  1. Captain America - The first Avenger
  2. Iron Man
  3. Der unglaubliche Hulk
  4. Iron Man 2
  5. Thor
  6. The Avengers
  7. Iron Man 3
  8. Thor - The Dark Kingdom
  9. The Return of the First Avenger
  10. Guardians of the Galaxy
  11. Guardians of the Galaxy Vol. 2
  12. Avengers - Age of Ultorn
  13. Ant-Man
  14. The First Avenger - Civil War
  15. Doctor Strange
  16. Spider-Man: Homecoming
  17.  Thor: Tag der Entscheidung
Dieser Zweite Weg wĂ€re der der korrekten Timeline (Chronologie) des MCU. Allerdings sind die Filme eben nicht in dieser Reihenfolge erschienen (Das wĂ€re nĂ€mlich der erste Weg sie zu gucken) weshalb dieser zweite Weg nicht unbedingt nötig ist. 

Iron Man

 
Bildquelle

Erscheinungsjahr: 2008
Darsteller: Robert Downey Jr., Terrence Howard, Jeff Bridges, Gwyneth Paltrow, Paul Bettany, Jon Favreau
Produzenten: Jon Favreau, Kevin Feige
Inhalt:
Tony Stark ist MilliardĂ€r, genialer Erfinder und Chef von Stark Industries, einem fĂŒhrenden waffenproduzierenden Unternehmen. Als Terroristen ihn in Afghanistan gefangen nehmen, wird er gezwungen, eine vernichtende Waffe zu entwickeln. Stark baut sich stattdessen eine High-Tech-RĂŒstung, die ihm enorm gesteigerte Kraft gibt und mit der ihm die Flucht gelingt.

Der Film, mit dem alles begann. 2008 war zwar schon ein MCU in Planung, aber es war nie klar, dass es einmal solch ein Ausmaß annehmen wĂŒrde. Robert Downey Jr. war ein umstrittener Schauspieler aufgrund von Drogen und Alkohol und als Marvel ihn fĂŒr ihr Projekt Iron Man an Bord holten, gab es von vielen Seiten Kritik. Keiner konnte ahnen, dass mit RDJ als Tony Stark eine neue Legende geboren wĂŒrde, die immer noch die beliebteste Figur im MCU ist und die Marvel selber auch nicht mehr missen möchte.

Der unglaubliche Hulk

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2008
Originaltitel: The Incredible Hulk
Darsteller: Edward Norton, Liv Tyler, Tim Roth, William Hurt
Produzenten: Louis Leterrier
Inhalt: Durch biochemische Experimente verstrahlt, fĂŒhrt der Wissenschaftler Bruce Banner ein Leben im Abseits: Er zieht sich von seiner Freundin Betty Ross in den Untergrund zurĂŒck, immer auf der Suche nach einem Gegenmittel fĂŒr seine WutanfĂ€lle, bei denen er sich in Hulk verwandelt. Doch General "Thunderbolt" Ross hetzt den Soldaten Emil Blonsky auf ihn. Dieser verwandelt sich nach einer Injektion in ein Monster, das nur der Hulk stoppen kann...

Viele vergessen oft, dass dieser Film genauso ins MCU gehört wie die Avengers. Das grĂ¶ĂŸte Problem, welches dieser Film hat ist der Schauspielerwechsel im ersten Avengers. Viele finden Edward Norton als den Hulk unpassend und ich muss ehrlich sagen ich mag Mark Ruffalo als Bruce Banner auch viel, viel lieber, aber trotzdem ist Nortons Hulk nicht einfach wegzuschließen. Der Film erzĂ€hlt sehr gut die Originstory des Hulk und die Probleme, die Bruce Banner hatte und immernoch teilweise hat. Dennoch ist der Film an vielen Stellen einfach nicht mit dem restlichen MCU zu vergleichen. Ich finde allerdings trotzdem, dass man ihn mindestens einmal gesehen haben sollte, dann kann man sich ein eigenes Bild machen.

Iron Man 2

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2010
Darsteller: Robert Downey Jr., Mickey Rourke, Don Cheadle, Sam Rockwell, Gwyneth Paltrow, Scarlett Johansson, Samuel L. Jackson
Produzenten: Jon Favreau, Kevin Feige
Inhalt: Die ganze Welt weiß, dass MilliardĂ€r Tony Stark als Superheld Iron Man fĂŒr Recht und Ordnung sorgt. Doch Politik und Presse erhöhen den Druck, seine Technologie der Regierung zugĂ€nglich zu machen. Zudem ruft seine Erfindung neue Schurken auf den Plan: Mit dem Waffenindustriellen Justin Hammer und dem peitschenschwingenden Whiplash warten gefĂ€hrliche Gegner auf ihn. Gemeinsam mit Assistentin Pepper Potts und Freund Rhodey, stĂŒrzt er sich erneut in den Kampf gegen das Böse.

Iron Man 2 gehört meiner Meinung nach zu den schlechteren MCU Filmen. Aber ich sage nicht er ist schlecht! Es gibt nur deutlich bessere. Die Story ist machmal einfach ein bisschen durcheinander und undurchdacht, der Gegner ist einfach nur seltsam. Dennoch spielt RDJ seine Rolle wieder perfekt und mit Scarlett Johansson als Black Widow und Samuel L. Jackson als Nick Fury werden erste Grundsteine fĂŒr ein verknĂŒpftes Universum geschaffen. Ein Schauspieler wurde auch wieder ausgewechselt, nĂ€mlich Don Cheadle als Rhodey. Ich finde allerdings, dass er gut passt.

Thor 

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2011
Darsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Idris Elba
Produzenten: Kenneth Branagh, Kevin Feige
Inhalt: Die Welt hat viele Helden... aber nur einer von ihnen ist ein Gott. Als der arrogante Krieger Thor von seiner Heimatwelt Asgard auf die Erde verbannt wird, muss er darum kÀmpfen seine verlorenen KrÀfte wiederzugewinnen. Verfolgt von einer Invasionsmacht, die ihn vernichten soll, muss sich der gefallene Gott des Donners der Schlacht stellen und lernen, was es bedeutet, ein wahrer Held zu sein.

Thor ist einer meiner Lieblingshelden im MCU. Chris Hemsworth verkörpert den Gott des Donners einfach richtig gut. Tom Hiddleston als Loki ist der wahrscheinlich beliebteste Bösewicht des MCUs. Er verkörpert den Gott des Schabernacks perfekt. Er ist einer der Fan-Favourites. Generell hat Marvel fĂŒr diesen Film eine ziemliche Star Besetzung aufgefahren. Mit Natalie Portman und Anthony Hopkins haben sie sogar zwei Oscar PreistrĂ€ger im Cast.  

 

Captain America The First Avenger

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2011
Darsteller: Chris Evans, Sebastian Stan, Hugo Weaving, Hayley Atwell, Dominic Cooper
Produzenten: Joe Johnston, Kevin Feige
Inhalt: Captain America ist die Speerspitze im Kampf um die Freiheit, als ultimative Waffe gegen das Böse. Als eine schreckliche Macht die gesamte Erde bedroht, fĂŒhren die KĂ€mpfer der Welt Krieg gegen die furchteinflĂ¶ĂŸende Organisation HYDRA, angefĂŒhrt von dem niedertrĂ€chtigen Red Skull.

Der Film spielt im zweiten Weltkrieg, was aus meiner Sicht das Setting schon mal extrem interessant macht. Außerdem ist so ungefĂ€hr der komplette Film eine Origingeschichte, welche allerdings sehr interessant gestaltet wurde. Mit Chris Evans hat Marvel außerdem wieder einmal einen sehr talentierten Schauspieler ins Boot geholt, um eine der Hauptrollen in ihrem Universum zu spielen. Ein extrem interessanter Film.


The Avengers

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2012
Darsteller: Robert Downey Jr., Chris Evans, Mark Ruffalo, Chris Hemsworth, Scarlett Johansson, Jeremy Renner, Tom Hiddleston, Samuel L. Jackson
Produzenten: Joss Whedon, Kevin Feige
Inhalt: Die legendĂ€ren Superhelden Iron Man, der unglaubliche Hulk, Thor und Captain America versammeln sich zum ersten Mal. Als ein unerwarteter Feind den Weltfrieden und die Globale Sicherheit bedroht, sieht sich Nick Fury, fĂŒhrender Kopf der mĂ€chtigen internationalen Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., gezwungen ein Team zusammenzustellen, das die Welt vor dem Absturz in die Katastrophe bewahrt.

Das epische erste Zusammentreffen der Helden Iron Man, Captain America, Hulk, Thor, Hawkeye und Black Widow wurde von den Fans lange erwartet und ersehnt. Entsprechend waren dann auch die Reaktionen auf diesen Film. Von vielen ist er immernoch der beste Film im MCU und die ZusammenfĂŒhrung der Avengers ist einfach etwas ganz besonderes. Joss Whedon hat die Dynamik der Helden einfach auf den Punkt gebracht. Besonders neue Charaktere bzw. diese, die noch keinen eigenen Film bekommen haben sind einfach klasse gewĂ€hlt. Auch Mark Ruffalo, der jetzt den Hulk spielt ist perfekt fĂŒr die Rolle.

 

Iron Man 3

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2013
Darsteller: Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle, Guy Pearce, Ben Kingsley, Paul Bettany, Jon Favreau
Produzenten: Shane Black, Kevin Feige
Inhalt: Er ist exzentrisch, genial, scharfsinnig - doch nicht unbesiegbar. Das muss Tony Stark alias Iron Man erkennen, als er sich einem Gegner gegenĂŒbersieht, der keine Grenzen kennt. Nachdem dieser ihm all das, was Stark am Herzen liegt, genommen hat, begibt sich der geschlagene Held auf die leidvolle Suche, den zu finden, der dafĂŒr verantwortlich ist - eine Reise, die seinen Mut und seine Standhaftigkeit auf eine harte probe stellen wird. Mit dem RĂŒcken zur Wand stehend kann sich Stark nur noch auf seine eigenen Instrumente, seinen Scharfsinn und seine Instinkte verlassen, um jene zu schĂŒtzen, die ihm am wichtigsten sind. WĂ€hrend er sich langsam zu alter Form zurĂŒckkĂ€mpft, findet Stark die Antwort auf die Frage, die ihn insgeheim schon lange verfolgt: Macht der Mann den Anzug oder der Anzug den Mann?

Der Film war ein gewagter Schritt fĂŒr Marvel, weil der zweite Iron Man ja niht gut angekommen ist. Zudem hat Marvel auch fĂŒr diesen Film wieder viel Kritik bekommen. Dennoch bin ich der Meinung, dass der Film unglaublich wichtig fĂŒr Tonys Entwicklung ist und gehört auch zu meinen Lieblingen.

Thor - The Dark Kingdom

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2013
Originaltitel: Thor The Dark World
Darsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston, Anthony Hopkins, Idris Elba
Produzenten: Alan Taylor, Kevin Feige
Inhalt: Ein rachsĂŒchtiger alter Feind droht das gesamte Universum erneut in ewige Finsternis zu versetzen. Konfrontiert mit einem schattenhaften Gegner, dem selbst Odin und Asgard kaum Widerstand leisten können, muss Thor an seine Ă€ußersten Grenzen gehen, um die kosmische Ordnung wiederherzustellen. Wiedervereint mit Jane Foster und gezwungen eine Gemeinschaft mit seinem heimtĂŒckischen Bruder Loki zu bilden, begibt sich Thor auf eine lebensgefĂ€hrliche Mission, um Erde und Universum vor dem Untergang zu bewahren.

Trotz des, fĂŒr deutsche Fans unverstĂ€ndlichem Namenswechsel des Films, haben sich viele gefreut. Der Trailer sah vielversprechender aus als bei Teil 1 und trotzdem ist der Film bei Marvel Fans schlussendlich eher gefloppt. Aber ich bin ehrlich bis auf die erste halbe Stunde ca finde ich den Film richtig gut. NatĂŒrlich ist es nicht das Beste, was Marvel je produziert hat, zumindest aus meiner Sicht, aber der Film ist trotzdem nicht einfach unter den Tisch zu kehren.

The Return of the First Avenger

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2014
Originaltitel: Captain America The Winter Soldier
Darsteller: Chris Evans, Scarlett Johansson, Anthony Mackie, Sebastian Stan, Robert Redford, Samuel L. Jackson
Produzenten: Anthony Russo, Joe Russo, Kevin Feige
Inhalt: ZurĂŒck in Washington, kĂ€mpft Captain America im Auftrag von Nick Fury gemeinsam mit Natasha Romanoff alias Black Widow erfolgreich in neuen Geheimoperationen. Als bei einem Einsatz ein S.H.I.E.L.D.-Agent unter Beschuss gerĂ€t, wird Rogers plötzlich in ein Netz von Intrigen hineingezogen, das zu einer Gefahr fĂŒr die ganze Welt zu werden droht. Gemeinsam mit seinen VerbĂŒndeten steht er schon bald einem ebenso unerwarteten wie höchst gefĂ€hrlichen Gegner gegenĂŒber - dem Winter Soldier.

Hier hÀtten wir mal wieder eines von Marvels Meisterwerken. Von Kritikern gefeiert und von Fans geliebt wurde der 9. Film des MCUs. Durch die sehr limitierte Screentime des Winter Soldiers wurde der ganze Film in eine unendliche Spannung gezogen. Die Storyline ist etwas besonderes und gleichzeit grandios. Chris Evans als Cap at his best.



Guardians of the Galaxy

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2014
Darsteller: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Vin Diesel, Bradley Cooper, Michael Rooker
Produzenten: James Gunn, Kevin Feige
Inhalt: Der Pilot und Vagabund Peter Quill ist immer auf der Suche nach kostbaren Relikten. Bei seinem letzten Beutezug stiehlt er, ohne es zu ahnen, eine mysteriöse Superwaffe, auf die offensichtilich das ganze Universum scharf ist, und macht sich damit nicht nur zum neuen Lieblingsfeind des gewieften Schurken Ronen. Denn wer immer diese Waffe besitzt, ist in der Lage, den gesamten Komsos zu unterwerfen. Auf seiner wilden Flucht verbĂŒndet er sich notgedrungen mit einem bunt zusammengewĂŒrfelten Haufen Außenseiter: Dem waffenschwingenden WaschbĂ€r Rocket, dem Baummenschen Groot, der ebendo rĂ€tselhaften wie tödlichen Gamora und dem rachedurstigen Drax. Unter dem Namen Guardians of the Galaxy zieht diese spezielle Heldentruppe gemeinsam in den Kampf um das Schicksal des gesamten Universums. 

Ich muss zugeben, ich war sehr skeptisch. Ich hatte nur gutes ĂŒber den Film gehört und hatte demnach auch hohe Erwartungen. Denn als der Film im Kino erschienen ist waren die meisten KinogĂ€nger ohne große Erwartungen. Doch der Film wurde abermals von Kritikern hoch gelobt und von Fans bis ins unendliche gefeiert. Meine Erwartungen wurden damals nicht ganz erfĂŒllt, trotzdem ist es ein unfassbar guter und vor allem lustiger Film.

Avengers Age of Ultron

Bildquelle
Erscheiungsjahr: 2015
Darsteller: Robert Downey Jr., Chris Hemsworth, Mark Ruffalo, Chris Evans, Scarlett Johansson, Jeremy Renner, Elizabeth Olsen, Paul Bettany, James Spader, Samuel L. Jackson
Produzenten: Joss Whedon, Kevin Feige
Inhalt: Als Iron Man Tony Stark ein stillgelegtes Friedensprogramm reaktiviert, gerĂ€t die Situation plötzlich außer Kontrolle und die Avengers mĂŒssen sich erneut verbĂŒnden, um die Erde vor ihrer Zerstörung durch den scheinbar ĂŒbermĂ€chtigen Ultron zu bewahren. 

Wir kommen langsam in die Zeit, in der Marvel 2-3 Filme pro Jahr ins Kino bringt und die Liste von Darstellern nur noch auf 2 Seiten passte, weil es zu viele werden. Dennoch war Age of Ultron fĂŒr viele wahrscheinlich der heiß erwartete Film 2015 und nach dem grandiosen ersten teil waren die Erwartungen natĂŒrlich hoch. Viele Fans waren allerdings etwas enttĂ€uscht. Der Film ist extrem gut, aber fĂŒr viele war der erste Teil einfach unerreichbar. Ich finde allerdings, dass dieser zweite Teil sogar gleich wenn nicht sogar besser als Teil 1 ist. Ich habe ihn inzwischen so oft geguckt, ich kann ihn schon mitsprechen.


 Ant-Man

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2015
Darsteller: Paul Rudd, Evangeline Lilly, Corey Stoll, Bobby Cannavale, Micheal Pena, Micheal Douglas
Produzenten: Peyton Reed, Kevin Feige
Inhalt: Ausgestattet mit der unglaublichen FĂ€higkeit auf winzige KörpergrĂ¶ĂŸe zu schrumpfen und gleichzeitig seine KrĂ€fte zu vervielfĂ€ltigen, verbĂŒndet sich der TrickbetrĂŒger Scott Lang mit seinem neuen Mentor Dr. Hank Pym, um das Geheimnis des spektakulĂ€ren Ant-Man-Anzuges zu beschĂŒtzen. Das Schicksal der Menschheit steht auf dem Spiel und Pym und Lang mĂŒssen einen fast aussichtslosen Kampf aufnehmen.

Ich muss sagen, ich bin nicht der grĂ¶ĂŸte Fan des Films und auch bei anderen Marvel Fans ist der Film eher gefloppt. Es ist wirklich kein schlechter Film, aber alles ist ein bisschen abgedreht und ich bin auch kein großer Fan von Paul Rudd muss ich zugeben. Dennoch auf jeden Fall wert geschaut zu werden, denn er gehört schließlich zum MCU.


The First Avenger Civil War

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2016
Originaltitel: Captain America Civil War
Darsteller: Chris Evans, Robert Downey Jr., Scarlett Johansson, Sebastian Stan, Anthony Mackie, Don Cheadle, Jeremy Renner, Chadwick Boseman, Paul Bettany, Elizabeth Olsen, Daniel BrĂŒhl, Tom Holland
Produzenten: Anthony Russo, Joe Russo, Kevin Feige
Inhalt: Unter FĂŒhrung von Captain Steve Rogers ist das neue Team der Avengers weiterhin fĂŒr den Erhalt des Friedens im Einsatz, als sie in einen internationalen Vorfall verwickelt werden, der erhebliche KollateralschĂ€den verursacht. Schnell werden Forderungen nach einer Kontrolle der EinsĂ€tze der Avengers laut. Dieser neue politische Druck treibt einen tiefen Keil zwischen Captain America und Iron Man und das daraus entstehende KrĂ€fteringen spaltet das Team der Avengers in zwei Lager. UnĂŒberwindbare GrĂ€ben tun sich auf - gerade als ein neuer, skrupelloser Feind auf der BildflĂ€che erscheint.

Dieser Film toppte fĂŒr Fans wirklich alles. Marvel brach uns mit dieser Story das Herz und tut es immer wieder wenn wir den Film gucken. Die Story ist einfach unglaublich gut durchdacht, der Feind ist sehr vielschichtig, aber trotzdem einfach gestrickt. Zudem kommt, dass er von dem deutschen Schauspieler Daniel BrĂŒhl verkörpert wird, was fĂŒr uns natĂŒrlich einfach nur cool ist. Aber dieser Film gehört definitiv zum Besten was Marvel ĂŒberhaupt zu bieten hat, aber auch danach wird es nicht mehr schlechter.

Doctor Strange

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2016
Darsteller: Benedict Cumberbatch, Chiwetel Ejiofor, Rachel McAdams, Benedict Wong, Mads Mikkelsen, Tilda Swinton
Produzenten: Scott Derrickson, Kevin Feige
Inhalt: Ein weltbekannter Neurochirurg begibt sich auf die Suche nach Heilung und entdeckt dabei mĂ€chtige Magie an dem mystischen Ort Kamar-Taj in Nepal. Dort findet er sich schließlich an vorderster Front eines Kampfes gegen eine unsichtbare dunkle Macht wieder, die entschlossen ist, unsere Wirklichkeit zu zerstören. 

Ihr könnt gar nicht glauben, wie sehr ich mich auf diesen Film gefreut habe! Benedict Cumberbatch ist mein absoluter Lieblingsschauspieler, und er spielt die Rolle des Dr. Stephen Strange sehr, sehr ĂŒberzeugend. Generell hat Marvel mit diesem Film eine neue TĂŒr geöffnet, denn Magie ist durch Dr. Strange nun auch ein Teil des MCUs. Vorher wurde alles versucht durch Wissenschaft zu erklĂ€ren. Der Film wurde sowohl von Kritikern auch von Fans hochgelobt. Besonders die visuellen Effekte waren in dem Film sehr beeindruckend, sogar so sehr, dass der Film 2017 fĂŒr den Oscar fĂŒr visuelle Effekte nominiert war.


Guardians of the Galaxy Vol. 2

Bildquelle
Erscheinungsjahr: 2017
Darsteller: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Vin Diesel, Bradley Cooper, Kurt Russel, Michael Rooker, Karen Gillan, Pom Klementieff
Produzenten: James Gunn, Kevin Feige
Inhalt: Das Team bricht in ein neues Abenteuer auf, das sie an die Grenzen des Universums fĂŒhrt. Dabei mĂŒssen die abgefahrensten Helden der Galaxie alles dafĂŒr tun, ihre total durchgeknallte neue Familie zusammenzuhalten, wĂ€hrend sie der wahren Herkunft von Peter Quill alias Star.Lord auf den Grund gehen.

Wieder mal hat Marvel mit Guardians of the Galaxy Vol. 2 einen total durchgeknallten und bekloppten Film auf den Markt gebracht. Dennoch bin ich der Meinung, dass dieser zweite Teil den ersten sogar bei weitem ĂŒbertrifft. Der Film hat eine genau richtige Mischung auf Humor und Action und Baby Groot macht alles noch tausend mal besser. Zudem bin ich der Meinung, dass Marvel mit dem zweiten Abenteuer der Guardians 1. einen guten Grundstein fĂŒr einen dritten Teil sowie 2. fĂŒr Avengers Infinity War geschaffen zu haben.


Spider-Man: Homecoming

Bildquelle
Noch nicht auf DVD erschienen! → Amazon: 23.11.17
Erscheinungsjahr: 2017
Darsteller: Tom Holland, Zendaya Coleman, Micheal Keaton, Robert Downey Jr., Jon Favreau, Jacob Batalon, Marisa Tomei, Laura Harrier
Produzenten: Jon Watts, Kevin Feige
Inhalt:  Immer noch euphorisch von dem packenden Kampf mit den Avengers kehrt Peter in seine Heimat zurĂŒck, wo er mit seiner Tante May und unter dem wachsamen Auge seines neuen Mentors Tony Stark lebt. Es fĂ€llt ihm jedoch nicht leicht, sich im Alltag zurechtzufinden – vielmehr will er beweisen, dass er mehr ist als nur der sympathische Spider-Man aus der Nachbarschaft. Als aber The Vulture als neuer Gegenspieler auftaucht, gerĂ€t plötzlich alles, was Peter im Leben wichtig ist, in große Gefahr. 

Dieser Film war fĂŒr viele Marvel Fans wahrscheinlich der heiß erwartetste Film 2017 (vielleicht abgesehen von Star Wars VIII). Und wir wurden nicht enttĂ€uscht. Denn nach zwei Spider-Man Adaptionen innerhalb von ca. 10 Jahren hatte Marvel mit Spider-Man: Homecoming alle HĂ€nde voll zu tun. Aber Tom Holland als Peter Parker ist einfach perfekt fĂŒr die Rolle, und der gesamte Film hat dieses HighSchool Flair, welches den anderen fĂŒnf Spider-Man Filmen immer gefehlt hat.

Thor: Tag der Entscheidung

Bildquelle
Noch nicht auf DVD erschienen! LĂ€uft allerdings noch im Kino!
Erscheinungsjahr: 2017
Originaltitel: Thor Ragnarok
Darsteller: Chris Hemsworth, Tom Hiddleston, Mark Ruffalo, Anthony Hopkins, Cate Blanchett, Idris Elba, Tessa Thompson 
Produzenten: Taika Waititi, Kevin Feige
Inhalt: Nach Sukovia hatte sich der hammerschwingende Gott Thor zurĂŒckgezogen, um nur noch in NotfĂ€llen auf der Erde einzugreifen. Denn es gilt nun, auch wieder einmal in seiner Heimat Asgard nach dem Rechten zu sehen. Hier braut sich etwas zusammen, was irgendwann selbst den mĂ€chtigen Thor mit seinem nicht minder mĂ€chtigen Hammer Mjölnir ĂŒberfordert. 

Nachdem im Sommer 2017 der Trailer zum dritten Thor erschienen ist, waren Fans so gehyped wie noch nie. Der Trailer gab einen ganz neuen Look und es sah alles eher ein bisschen nach Guardians of the Galaxy aus. Ich selber war auch unfassbar gespannt auf den Film, weil ich Thor und besonders Loki einfach so sehr liebe, und ich habe ihn jetzt vor kurzem im Kino gesehen uns war einfach nur begeistert! Der Film basiert viel auf Ironie und Situationskomik, aber genau das macht den Film so unfassbar gut und lustig.


Was wird noch kommen?

Marvel hat noch große PlĂ€ne fĂŒr die nĂ€chsten Jahre und wird uns mit ordentlich Filmstoff versorgen. Ich zeige euch jetzt, was Marvel schon bestĂ€tigt hat fĂŒr die nĂ€chsten Jahre:
  1.  Black Panther (2018)
  2. Avengers Infinity War: Part I (2018)
  3. Ant-Man and the Wasp (2018)
  4. Captain Marvel (2019)
  5. Avengers Infinity War: Part II (2019)

Die drei Phasen

Das MCU wurde von Marvel Chef Kevin Feige in 3 Phasen unterteilt. Im Moment befinden wir uns mitten in Phase drei. Was danach kommt ist noch nicht vollstĂ€ndig bekannt. BestĂ€tigt fĂŒr Phase 4 wurden allerdings schon ein Nachfolger von Spider-Man: Homecoming und ein dritter Teil von Guardians of the Galaxy, welcher im Moment noch den Arbeitstitel Guardians of the Galaxy Vol. 3 trĂ€gt. 
Bildquelle
Inhumans war fĂŒr 2019 angesetzt, wurde aber gekĂ€nzelt. Der Film wird jetzt als Serie umgesetzt, zu der es auch schon erste Trailer gibt. 
Was Phase 4 sonst noch bereithalten wird, sollte interessant werden. Viele Fans sind sich sicher, dass Kevin Feige in den nĂ€chsten zwei Jahren seine PlĂ€ne und somit die Filme fĂŒr Phase 4 bekannt geben wird.

Mid- und Postcredit Szenen

Marvel ist bekannt fĂŒr seine Mid- und Postcredit Szenen. Dass heißt im Konkreten, dass wĂ€hrend und nach dem Abspann in nahezu jedem Film noch eine bis fĂŒnf Szenen gezeigt werden, die entweder spĂ€tere Filme im Voraus andeuten, oder einfach nur fĂŒr diesen Film einen gelungenen Abschluss bieten. Deshalb sollte man bei Marvel Filmen wirklich nie aus dem Kino gehen, bevor der Abspann komplett durchgelaufen ist, denn man könnte wichtige Details verpassen. Wenn ich die Filme zu Hause schau, spule ich oft den Vorspann langsam vor, um ihn mir nicht jedes Mal anschauen zu mĂŒssen. Aber ich empfehle euch wirklich die Mid- und Postcredit Szenen zu schauen, weil sie einfach zum Film dazugehören.


So... Puh das war jetzt ganz schön lang und ausfĂŒhrlich, aber das war mir ein wirklich wichtiger Post und mir war vor allem wichtig nichts auszulassen. In dem Sinne: NatĂŒrlich entscheidet jeder selber, welche von den ganzen Filmen er gucken möchte, und in welcher Reihenfolge, aber vielleicht habe ich ja den ein oder anderen auf den Geschmack gebracht und er tut sich das Ganze an haha. Im Übrigen empfehle ich auch die Filme im englischen Original zu gucken, weil im Deutschen meiner Meinung nach viel Charm und Witz verloren geht, aber auch das ist natĂŒrlich jedem selbst ĂŒberlassen!


Eure Helena💖   

   
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung fĂŒr dich

I am back ... kind of

Beliebte BeitrÀge