Freitag, 13. Oktober 2017

REZENSION: Illuminae - Die Illuminae Akten_01

*gesponserte Produktplatzierung*

Hey Leute! 
Passend zum Erscheinungsdatum habe ich heute meine Rezension zu "Illuminae - Die Illuminae Akten_01" für euch.
Vielen Dank an den dtv Verlag zur Verfügungstellung des Leseexemplars!
Und euch wünsche ich viel Spaß beim Lesen!💕


Titel: Illuminae - Die Illuminae Akten_01
Autor: Amie Kaufman & Jay Kristoff
Seiten: 599
Preis: 19,99(D) Kaufen?
Verlag: dtv
ISBN:
Genre: Sci-Fi

Inhalt

Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

Meine Meinung

Das Buch verfolgt die Geschichte von Kady und Ezra, welche bei dem Angriff ihres Planetens auf zwei verschiedene Raumschiffe geraten. Zudem wird ihre Flotte auch immernoch von den Angreifern verfolgt.
Ich muss ehrlich sagen ich habe so etwas noch nie in meinem Leben gelesen. Der Aufbau und die Gestaltung des Buches ist einfach so besonders! In dem Buch gibt es kaum  zusammenhängende Texte, die länger als fünf Seiten sind. Es gibt teilweise Bilder, Chatverläufe, Emails und, und, und. Das Buch zu lesen war also wirklich etwas sehr besonderes und ich kann es euch allen nur empfehlen!
Die Protagonistin Kady ist sehr eigenständig, was mir gut gefällt. Sie hat viele qualifikationen und ist sehr schlau. Die Beziehung zwischen den Protagonisten fand ich allerdings etwas schwierig. Das Problem war einfach (Achtung potentieller Mini-Spoiler), dass sich die beiden kurz vor dem Angriff getrennt haben, und kaum waren sie getrennt schreiben sie sich nur noch "Ich liebe dich" und so ein Zeug. Das war einfach unlogisch und hat für mich von Grund auf keinen Sinn ergeben. Schlauer wäre es gewesen wenn das Ganze ein bisschen mehr Zeit gebraucht hätte. Dennoch hat mir die Idee der Geschichte sehr gut gefallen. Das Flair und die Atmosphäre wurden durch den charakteristischen Aufbau des Buches sehr besonders und man hat sich richtig an Bord der Hypatia bzw. Alexander gefühlt. Zudem kamen viele interessante "Plot-Twists", weche ich wirklich nicht habe kommen sehen. Das alles hat die Geschichte so spannend und interessant gemacht, dass ich gar nicht mehr aufhören könnte zu lesen. Und trotz den 600 Seiten und dem riesigen Format des Buches (es ist wirklich ein Plasterstein) kommt man recht schnell durch die Geschichte, weil die Seiten einfach so dahin fliegen. 
Ich muss zugeben ich war zuerst sehr skeptisch, ob mir derSchreibstil gefallen wird. Bis jetzt hatte ich immer große Probleme, wenn ein Buch von mehreren Autoren geschrieben wird, außerdem hatte ich schlechte Erfahrungen mit dem Schreibstil von Amie Kaufman. ALLERDINGS hat mir der Stil dieses Buchs echt gut gefallen, weil er einfach auch zu diesem Flair beigetragen hat.


Fazit 

Eine unfassbar besondere Geschichte, die meiner Meinung jeder gelesen haben sollte. Außer ein par winzigen Macken habe ich nichts auszusetzten!

💛💛💛💛/💛💛💛💛💛 


Eure Helena💖 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Empfehlung für dich

Rick Riordan: How to read it

Beliebte Beiträge